hvv switch Ladeinfrastruktur bei hvv switch

Sukzessive werden die hvv switch Punkte mit Ladeinfrastruktur ausgestattet und stellen somit einen wichtigen Baustein für die vollständige Elektrifizierung der Carsharing-Flotten dar. Auf diese Weise können die Nutzer die Ladung der Fahrzeuge in ihre täglichen Wegeroutinen einbauen.

Die Stadt Hamburg verfolgt das Ziel, für die Mobilitätswende wichtige Verkehrsträger mit hohen Fahrleistungen möglichst schnell auf emissionsfreie Antriebe umzustellen. Eine wichtige Branche stellt hierbei das Carsharing dar, welches in Kombination mit dem ÖPNV für eine insgesamt geringere Anzahl privat gehaltener Fahrzeuge in der Stadt sorgen soll. Dabei wird zur Umstellung der Carsharing-Flotten auf emissionsfreie Antriebe ein enger Dialog mit der Branche gepflegt, in welchem gegenseitige Erwartungen und Verpflichtungen formuliert werden. Hamburg möchte in diesem Zusammenhang den Carsharing-Betreibern auch Anreize bieten, ihre Flotten auf emissionsfreie Antriebe umzustellen.

Die Ausstattung der hvv switch Punkte mit Ladeinfrastruktur ist hierbei eine äußerst wirkungsvolle Maßnahme. Da die Carsharing-Nutzer aufgrund der hohen Wahrscheinlichkeit, das Fahrzeug dort parken zu können, die hvv switch Punkte priorisiert anfahren, ist hier auch eine Lademöglichkeit zu schaffen, an welcher die E-Fahrzeuge wieder aufgeladen werden können. Auf diese Weise können die Nutzer den Start des Ladevorgangs einfach in ihre täglichen Abläufe integrieren, was für die Betreiber eine höhere Attraktivität für die Einflottung von weiteren E-Fahrzeugen bedeutet.

Die Ausstattung der hvv switch Punkte erfolgt dabei sukzessive. Beginnend mit den hvv switch Punkten an ÖPNV-Haltestellen, werden in der Folge die Carsharing-Plätze am Flughafen sowie hvv switch Punkte in Quartieren ausgestattet. Diese beiden Anwendungsfälle stellen für eine Umstellung der Carsharing-Flotten auf emissionsfreie Fahrzeuge wichtige Säulen dar. Während die hvv switch Punkte in Quartieren insbesondere für die Nutzer aufgrund der Nähe zu ihrem Wohnort (Quell- und Zielverkehre) von besonderer Bedeutung sind, ist der am Flughafen einzurichtende hvv switch Punkt von äußerst hoher Relevanz für die Betreiber. So findet die Einflottung neuer Fahrzeuge teilweise über den Flughafen statt. Durch die große Häufung der Fahrzeuge am Flughafen werden hier von den Betreibern zudem häufig Service-Dienste an den Fahrzeugen durchgeführt.

Die Stadt Hamburg unterstützt die Ausstattung der hvv switch Punkte mit Ladeinfrastruktur mit Mitteln aus dem eigenen Haushalt.