Heliox baut über 140 E-Bus-Lader in Norddeutschland

05.08.2022 | Der niederländische Ladeinfrastruktur-Spezialist Heliox hat Aufträge für über 140 neue Ladepunkte für Elektrobusse in drei Busdepots in Hamburg und Schleswig-Holstein erhalten. Alle Ladepunkte sollen bis 2023 installiert werden.

E-Mobilität – Batterie und Brennstoffzelle

Konkret handelt es sich um einen Folgeauftrag der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH). Der VHH-Busbetriebshof in Schenefeld wird 64 Ladepunkte erhalten, wie Heliox mitteilt. Damit sollen E-Busse künftig auch den Hamburger Westen und den Kreis Pinneberg bedienen können. Die VHH hatten im April rund 59 Millionen Euro Bundes-Förderung als Unterstützung für 183 E-Busse und 216 Ladeinfrastruktureinheiten erhalten.

Die Arbeiten hatten laut den aktuellen Angaben bereits Ende 2021 begonnen. Im Juni wurden dann die ersten 32 Ladestationen vom Typ Flex 180 in Betrieb genommen. Noch im Sommer soll die zweite Bauphase anlaufen, damit bis Jahresende die 32 ausstehenden Ladestationen installiert werden können. Bei dem Projekt werden an der Decke montierte Ladepunkte verwendet, die eine platzsparende Installation ermöglichen. Die Ladestationen selbst werden in einer separaten Technikzentrale installiert, wobei ein modernes Brandschutzsystem mit Abgassonden zum Einsatz kommt.

Der VHH-Auftrag umfasst auch das Busdepot Hamburg-Billbrook im Osten der Hansestadt. Dort sollen ab Herbst 41 Flex-180-Stationen aufgebaut werden, so Heliox. „Die Zusammenarbeit mit Heliox ist äußerst professionell und lösungsorientiert“, sagt Nassrollah Mozhdehi, Teamleiter Bau der VHH. „Mit den neuen Lademöglichkeiten können wir die Zahl der Elektrobusse zuverlässig erhöhen und damit nicht nur klimafreundlicher werden, sondern auch ein ruhiges und modernes Stadtbild in Hamburg und dem Kreis Pinneberg in Schleswig-Holstein schaffen.“

Die von den VHH bestellte Ladelösung Flex 180 hatte Heliox im Oktober 2021 vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein modulares Ladesystem für das Laden mehrerer E-Busse und E-Lkw im Depot bzw. über Nacht. Je Ladepunkt sind bis zu 180 kW Ladeleistung möglich.

Vom Neukunden aus Lübeck wurde Heliox als Generalunternehmer beauftragt, die bestehenden Ladepunkte um 40 weitere Geräte zu erweitern – das Modell wird in der Mitteilung aber nicht genannt. Bin Ende 2023 will Stadtverkehr Lübeck 62 von 170 Bussen mit Elektroantrieben betreiben. 2030 sollen es 70 Prozent der Flotte sein. Im Juni hatte Stadtverkehr Lübeck eine Bundesförderung für die Anschaffung von 50 E-Bussen erhalten.
 

Weitere Informationen: electrive.net und heliox-energy.com

In Kürze: Emissionsfrei für Hamburg

Die hySOLUTIONS GmbH ist ein öffentlich-privates Unternehmen mit Gesellschaftern aus dem Mobilitäts- und Infrastruktursektor, der Energiebranche sowie der Hamburger Wirtschaft. 2005 gegründet, unterstützt und koordiniert hySOLUTIONS in enger Abstimmung mit den Behörden des Hamburger Senats die Anwendung von Brennstoffzellen- und Wasserstofftechnologie sowie innovative elektrische Antriebs- und Versorgungssysteme in Hamburg und der Metropolregion.